Winter-Arbeiten an meinem 850 T-5

  • Hallo Elchtreiber!

    man hat doch schon eine Weile nichts mehr von mir gelesen. Naja was soll ich sagen? Ich fuhr halt lieber mit dem Volvo durch die Gegend als das ich mich in Foren rumtreibe.::schweden::


    Doch nun während mein Elch im Winterschlaf ist, wird's mal wieder Zeit, infolge einer Software Optimierung die ein oder andere Wartung durchzuführen. Zudem hatte ich einen immer währenden Ölverlust den ich mir nicht erklären konnte dem ich nun auch auf die Schliche gekommen bin.



    315e9b9552934e56e902db526.jpg


    Erstmal Luftfilterkasten und TCV ausbauen, da dieses sowieso gegen das IPD Heavy Duty Valve getauscht wird.853fe392ed43780b4fc6.jpg

    Nachdem auch sämtliche Vakuumschläuche entfernt wurden, geht's gleich weiter mit der CBV Membrane welche ich infolge eines Fuel Cut's durch zu hohen Ladedruck's auf der Probefahrt unter Verdacht stehen hatte.

    a8605d0a45c8.jpg


    Raus damit und siehe da,


    995ebeb5b3b363b87d4ce4d09.jpg


    Die hatte wohl auch schon bessere Tage..8|


    Nun gut.. die Teile sind zum Glück bestellt und auf dem Weg..

    Weiter gehts!

    Als ich bemerkte, das ich in innert Kürze nach einer gründlichen Chassis-Reinigung immer wieder eine feuchte Ölwanne in der Region unterhalb der Ölfalle hatte, kahm ich nicht drum herum auch diese zu tauschen. Also fing ich mal an, die Ansaugbrücke abzubauen.


    5e7d4833025f2e9cfb286110.jpg


    c61dc6fd2acfd.jpg


    Darunter kahm dann die grosse "Sauerei" zum Vorschein.


    7289ee89659c0651248f44c.jpg



    Als ich dann die Leitungen Richtung Turbolader aus der Isolation nahm, kahm folgendes zum Vorschein..


    b722c9d801c7f6f3aaff1481c.jpg


    cc9d4c8bb8925e4b800d.jpg


    Die wegführende Leitung wurde hier wohl eher laienhaft mit etwas Schrumpfschlauch zusammengebastelt. Als dieser Schrumpfschlauch jedoch wieder riss, hat sich der ganze Ölnebel in der Isolationshülle gesammelt, und floss munter Richtung Ölfalle, und entlang dieser runter Richtung Ölwanne. Da ich nun die Ölfalle unter Verdacht hatte, und diese auch bereits im Gestell lag, habe ich mich kurzum entschlossen, diese doch zu verbauen. Die Ölleitung vom Ventildeckel war infolge einer "Versteinerungs-Erscheinung" auch gleich durch eine neue ersetzt worden.

    01ada1169.jpg


    Nun eben noch das geborstene Rohr repariert, und schon geht's wieder ans zusammenbauen.


    f3210c312.jpg


    Ansaugbrücke rein..


    ee15d9c04c4048b97464f1c.jpg


    Alle Leitungen wieder anschliessen..


    05ee5.jpg


    ..und auf die restlichen Teile und den Frühling warten..


    da65dd0187ac81c8.jpg


    ..ich werde weiter berichten.


    Grüsse aus den Schweizer Alpen

    Silvan

  • Das schöne an diesen Reparaturbericht ist: Es sind nur Klleinigkeiten kaputt. Ja, zeitaufwendig zu suchen, aber kein wirklich großer Defekt, und das nach 25 Jahren.

    Dass soll mal so ein Volxwagen nachmachen :D

    Freu mcih auf Deine Fortsetzung :)

    Viele Grüße, Alex

    „Sie können einen Volvo erst dann wirklich wertschätzen, wenn Sie einen Mercedes gefahren haben.“

  • Hallo Alex

    Ja das hat schon was. Deswegen fahren wir ja schwedisches Urgestein. Aber wie man sieht, auch Kleinvieh macht Mist! Aber immerhin hört die ständige Tropferei endlich auf. Bei der letzten MFK (TÜV) War es zum Glück nur am Oelfilter bei der Abnahme feucht was ich auf den 2 Tage zuvor gemachten Ölwechsel schieben konnte. 😅 Aber nun ist die Sache ja endlich vom Tisch und der lästige Ölgestank im Sommer ist hoffentlich auch Geschichte!


    LG Silvan

    ::schweden3::

  • Die Dichtung der Turborücklaufleitung geht auch ganz gerne mal kaputt. Sorgt auch dafür, das der Elch sein Revier markiert, und am Unterboden garantiert kein Rost ansetzen kann :D


    feucht was ich auf den 2 Tage zuvor gemachten Ölwechsel schieben konnte


    Die immer wieder gern genommene Ausrede :D

    Erst alles mit 5ltr. Bremsenreiniger entölen, dann 6km zum TÜV schieben, und dann was von Ölwechsel erzählen ::fun1::::fun2::

    Viele Grüße, Alex

    „Sie können einen Volvo erst dann wirklich wertschätzen, wenn Sie einen Mercedes gefahren haben.“

  • Erst alles mit 5ltr. Bremsenreiniger entölen, dann 6km zum TÜV schieben, und dann was von Ölwechsel erzählen ::fun1::::fun2::

    Naja Bremsreiniger und Chassis-Wäsche ja. Aber in Sachen Service braucht sich mein Elch nicht zu beschweren. Der kriegt alle 8-10000km, oder allerspätestens nach 1 Jahr frisches Öl. Man verlangt ja auch immer Leistung, also darf man auch mal Leistung erbringen! :thumbup:

  • So aber nun geht's weiter im Text!

    Heute sind mal ein Teil der Teile angekommen!


    80fc69e8e884ebaa8363c344e.jpg


    Mal eben die Dichtungen an den Einspritzdüsen getauscht


    55bf99026737278532.jpg


    ..und die ganze Geschichte wieder sorgfältig montiert..


    32721e1ed907945bb4e4.jpg


    ..und angeschlossen!


    ea5d9b5d7880db2046464c12.jpg


    Nebenbei noch eben den Innenraumfilter getauscht, und ab geht's an die Montage des IPD Heavy Duty Turbo Valve.


    f0ee7da4.jpg


    Die Halterung des originalen TCV an dem unteren Teil des Luftfilterkastens bietet sich hier gut an..


    8b0313278975afd78b.jpg


    ..und sitzt! Zum Schluss für heute habe ich noch die Gurt-Taster auf der Fahrer- und Beifahrerseite ersetzt. Die alten hatten mittlerweile Löcher vom ständigen daneben zielen! ::fun3::

    0ee019af0c.jpg


    Nun sind diese auch wieder schick anzusehen!


    5e05b8b0991deb903b.jpg


    ..und nun heisst wieder Eile mit Weile bis die Bypass - Membrane kommt..


    Gruss

    Silvan

  • Der kriegt alle 8-10000km, oder allerspätestens nach 1 Jahr frisches Öl. Man verlangt ja auch immer Leistung, also darf man auch mal Leistung erbringen!

    Naja, meiner fährt im Jahr vielleicht 2500 km, ich tausch nur noch alle zwei Jahre. Dann aber gleich allerfeinstes 10W60 :)

    Viele Grüße, Alex

    „Sie können einen Volvo erst dann wirklich wertschätzen, wenn Sie einen Mercedes gefahren haben.“

  • Das ist gar nicht so schwer..

    Man braucht einen kleinen flachen Schraubendreher, am besten Grösse 0,


    0b29a870c7117772e835e.jpg

    (Copyright Skandix)

    ..etwas Fingerspitzen-Gefühl..


    5de141968b0a8850fe6f77.jpg

    (Copyright Skandix)

    ..und kann sie dann einfach wieder einklicken. Einziges Augenmerk liegt hier noch auf den darunter liegenden Federn welche einem nicht gerade um die Ohren fliegen sollten. Die suchen sich nämlich echt bescheiden zwischen den Spälten der Sitze... :cursing:

    Aber sonst fix zu erledigen!


    Gruss
    Silvan

  • Naja, meiner fährt im Jahr vielleicht 2500 km, ich tausch nur noch alle zwei Jahre. Dann aber gleich allerfeinstes 10W60 :)

    Hmm..ich fahre das 5W 40 da mir ehrlich gesagt die schlechtere Aufnahmefähigkeit des 10W 60 doch etwas zu denken gibt. Das 10w 60 ist ein Race-Öl das extrem hohen Drücken standhalten kann. Aber eben die Aufnahmefähigkeiten für Schmutz, Benzin, Wasser etc. ist doch eher bescheiden. Was sich dann halt in extrem verkürzten Wechsel Intervallen wieder spiegelt.. aber jeder wie er möchte. ::schweden2::


    Gruss

    Silvan

  • Nu, mir geht es vorallem um die hohe thermische Belastbarkeit; mein Turbo wird nicht geschont - Spassauto und so *hust*

    Mit der Viskosität hab ich schon im Motorrad gute Erfahrungen gemacht.

    BTW, Hast Du eine Quelle für die verminderte Aufnahmefähigkeit? Hab ich bisher noch nichts dazu gelesen - und ich lerne gerne dazu :)

    Viele Grüße, Alex

    „Sie können einen Volvo erst dann wirklich wertschätzen, wenn Sie einen Mercedes gefahren haben.“

  • BTW, Hast Du eine Quelle für die verminderte Aufnahmefähigkeit? Hab ich bisher noch nichts dazu gelesen - und ich lerne gerne dazu :)

    Hey Alex.

    um die Öle scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Ich will hier auch nicht ne riesen Sache daraus machen. Das Thema wird in vielen Nachbars- Foren (S2k,Evo,Honda) so schon fleissig diskutiert. Google einfach mal nach Umstieg auf 10W60. N Kumpel von mir fuhr das Öl z.B. in seiner Silvia und meinte nach kurzer Zeit er müsse den kompletten Ventiltrieb erneuern. Dabei kamen einfach die Hydrostössel mit der dicken Pampe nicht klar. ;) Für mich ist der T-5 auch ein reines Spass-Mobil. Ich wohne hier inmitten den geilsten Pässen der Schweiz! Kannst dir also vorstellen wo der Haupteinsatzbereich meines Dicken ist! Der wird hauptsächlich zwischen 800-2500M.ü.M. bewegt. Da reicht mir bei der Kilometerleistung von 425000km das 5W 40 gut aus. Es gibt nix geileres als mit den Semis Passkurven zu räubern und Mopeds ärgern! ::fun2::

    90b257c9241.jpg

    065a097a3c3fe5099ad.jpg4875b.jpg


    Gruss

    Silvan

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now